Ablutomantie

“Take me to the river, dip me in the water
Washing me down, washing me down” –Talking Heads

Der Akt des Badens trägt ein klare Symbolik in sich, die sich in fast allen Weltreligionen widerspiegelt: Durch das Waschen des Körpers, wäscht man auch seine Seele rein.
Man erkennt diese Reinheit sofort. In diesem Zustand der Unschuld ist alles möglich. Es ist ein vollkommenes prächtiges Etwas, was jeder Mystiker sucht.
Du versuchst zu den Wassern zurück zu kehren aus denen du geboren wurdest. Schmutz, Schuld und der Geruch des Bösen hängt an dir und allem um dich herum, und du musst dich davon reinigen.

Blutbad  Wendigogo 2014

Paradox: Der Ablutomant sucht die Reinheit und das Vergessen, muss sich dabei aber mehr und mehr beschmutzen.

Wie man eine schwache Ladung erschafft:  Verbringe vier Stunden in Wasser. Ist das Wasser duftend, destiliert oder sonstwie rituell behandelt, reicht auch eine Stunde. Dies könnte durch eine Taufzeremonie,  eien Voodoo-Anbetung oder eine anderes mehr oder minder traditionelles Ritual geschehen, solange es formale Strukturen aufweist.
Wie man eine starke Ladung erschafft: Bade in rituell gereinigtem Wasser, nachdem du eine schwere Sünde begangen hast. Was eine schwere Sünde ist, bleibt dem Spielleiter und natürlich dem kulturellen Umfeld überlassen, aber die Zehn Gebote des Christentums geben schon mal einen guten Hinweis. Dies funktioniert auch, wenn man das Bad nimmt, während man unter den Nachteilen einer Zauberformel leidet. Dies lässt den Effekt für gewöhnlich nicht verschwinden.
Wie man eine mächtige Ladung erschafft:  Bade in rituell gereinigtem Wasser, nachdem du eine Akt absoluter Bösartigkeit begangen hast, der mindestens hundert Leute unwiederbringlich geschadet und dich auch physisch besudelt hat.

Tabu:  Dein Zustand der Unschuld bleibt nur solange erhalten wie du dich im Bade befindest. Deine Ladungen behältst du nur solange du nackt oder in ritueller Kleidung zumindesten mit der Hälfte des Körpers im Wasser bist.

Angriffszauber: Der Ablumantieangriffszauber ist streng begrenzt. Er trifft nur ein Opfer, das sich in der gleichen Flüssigkeit wie der Zaubernde aufhält. Sein Körper löst sich dann im Wasser auf. Das köönte Blut sein, das aus allen Poren ins Wasser tropft oder, falls der Effekt stärker ist, könnte sich der gesamte Körper urplötzlich in eine rote blubbernde wabernde Masse auflösen.

Ladungstipps: Da die Ablumantie einen fixen Ort verlangt, ist das Aufladen an sich kein besonderer Faktor. Am Besten man generiert Ladung erst, wenn man sie wirklich braucht.

Gerüchte über Ablutomanten
Reverend Ann “Siren” McHanrahan ist die Chefin von BAPTISMAL, ein „Pan-Christian Women’s Spa.” Die Wellness-Einrichtung liegt in einer einsamen Steppenlandschaft inmitten heißer Quellen im Osten Kaliforniens und ist bei den Schönen und Reichen beliebt. Reverend Ann hat sich unter den Adepten San Franciscos, Portland und Nevada nicht besonders beliebt gemacht, aber sie ist zäh und hat ausgezeichnete Heilkräfte. Seitdem sie ein Nilpferd gegen eine Gruppe McAttacker geschickt hat, sind die Schläfer auf sie aufmerksam geworden.

Eine Liste von Zaubern findet der geneigte Leser im aktuellen Kassiber.

Dies ist eine erweiterte Übersetzung eines Artikels aus dem amerikanischen Unknown Armies Forum von TedPro.

_______________________________

Dies ist ein Artikel zum Thema Wasser für den aktuellen Karneval der Rollenspielblogs.

Logo_RSPKarneval_500px

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen