Aufgepasst beim New Yorker Eishandel

Ich würde es ja echt lassen, mir am New Yorker Bahnhof eine Kugel Eis zu kaufen. Da läuft irgendwo so ein verrückter, abgedrehter Kerl rum, der als Eis getarnte Hoden von Halbdämonen verkauft.

Die Dinger gehen, nachdem sie verdaut sind, eine symbiotische Verbindung mit dem Wirtskörper ein und übernehmen nach und nach den Körper. Wir kennen solche Menschen, würden sie wahrscheinlich als geistesgestört abstempeln, aber in Wirklichkeit sehen diese Menschen oder eher gesagt „Wesen“ die Dinge einfach nur so, wie sie sind.

Ich selber habe mir auch einmal ein Paar Hoden gekauft, allerdings hab ich die Dinger nicht verspeist, sondern viel eher einfach nur verbrannt. Den Dampf muss man inhalieren, was danach passiert… probiert es halt einfach mal aus …

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen