Ein NSC wie im Film: Dr. John Cawley, Psychiater und Avatar des Demagogen

Ein NSC wie im Film: Dr. John Cawley (Shutter Island) – UA 50ies

„Wir nehmen nur die gefährlichsten, verstörtesten Patienten. Die, mit denen kein anderes Krankenhaus fertig wird.“

Der Psychiater Dr. John Cawley war seit der Etablierung des „Komitees für unamerikanische Umtriebe“ als ständiger Ausschuss im US-Repräsentantenhaus im Januar 1945, Mitglied des Komitee, das bald überall in Amerika kommunistische und sozialistische Ungeheuer witterte: unter den Beamten, an den Schulen und natürlich bei den vermeintlich linken Schauspielern und Drehbuchautoren Hollywoods.

Er entwickelte schon bald einen Plan, wie gegen die psychische „Krankheit“ Kommunismus vorzugehen ist. Er baute das Ashcliffe Hospital, einer Anstalt für psychisch gestörte Schwerverbrecher, auf der Insel Shutter Island vor Massachusetts zu einer Art Festung aus und benutzt die inhaftierten Patienten zu Menschenversuchen, um sie mittels Gehirnwäschen, Psychopharmaka und schließlich Neurochirurgie zu nervenlosen, hemmungslos tötungsbereiten Wesen ohne Erinnerung zu machen, die man als Agenten im Kalten Krieg einsetzen kann.  Dabei suchte er in erster Linie liberale, also potentiell kommunistische, Patienten aus, da sich diese unauffällig wieder in ihre subversiven Kreisen einfügen konnten. Unterstützung erhält er dabei durch seinen Kollegen Dr. Jeremiah Naehring, einem deutschen Arzt und Neurochirurgen, der einst ebensolche verheerende Experimente in Nazideutschland veranstaltete, bevor er vom amerikanischen OSS ob seines profunden medizinischen Wissens rekrutiert wurde.

Dr. Cawley betrat damit unabsichtlich den Weg des Avatar des Demagogen, denn er schaffte es nicht nur in Rekordzeit sämtliche Bewohner der Insel von seinem antikommunistischen Ideen zu überzeugen, sondern sogar sich selbst. Nur so konnte er überhaupt mit dem Wissen leben, dass er die ursprüngliche Idee der Ausrottung aller Spuren des Nazismus in den USA, die das  „Komitees für unamerikanische Umtriebe“ in seinen Anfangstagen propagierte, mit der Teilnahme Dr. Naehrings ad absurdum führte.

 

Dr. John  Cawley

Persönlichkeit: gesprächiger Ehrgeizling
Obsession:  Der menschliche Geist

Temperament
Wutimpuls: Kommunisten. Seine Arbeit im Komitee für unamerikanische Umtriebe hat mit Joseph McCarthy einen Sinn bekommen. Es muss einen Heilung vor dem kommunistischen Gedankengut geben.
Furchtimpuls:  Versagen (Hilflosigkeit). Dr. Cawley ist erfolgsverwöhnt. Er wird immer und immer wieder versuchen, einen gescheiterten Fall auf neue Art und Weise zu packen. Gibt es keine Ausweg mehr, so wird er einige Tage katatonisch vor sich hin starren und danach sein Versagen vollkommen verdrängen.
Tugendimpuls: Ordnungssinn. Dr. Cawley ist penibel bezüglich seiner Akten. Hier geht keine einzige Information verloren.

Attribute 
Körper (Schreibtischtäter) 15
Einen Patienten bändigen (Handgemenge) 30 ; Sportlichkeit 15
Schnelligkeit (flink für sein Alter) 40
Dem Angriff eines Patienten ausweichen 45; Den Panikknopf drücken (Initiative) 30; Fahren 15
Verstand (brillant) 90
Doktor der Psychologie (Allgemeinbildung) 80; Körpersprache lesen (Wahrnehmung) 40; Verbergen 15
Seele (dämonisch) 75
Ausstrahlung (Distinguierter Gentleman und Respektsperson) 20; Avatar des Demagogen 70; Behörden beschwichtigen (Lügen) 30

Geisteszustand 
Gewalt 3/3
Isolation 0/1
Hilflosigkeit 1/1
Übernatürliches 0/2
Identität 1/4

————————

Szeanarioidee

Operation Mindfucked: Die Charaktere sind FBI-Agenten, die sich dem Kampf gegen den Kommunismus verschrieben haben. Ein Informationsabend auf Shutter Island soll sie auf ihre Rolle als Undercoveragent in den verdorbenen Künstlerkreisen New Yorks und Hollywoods vorbereiten.

Im Verlauf des Seminars werden sie immer wieder Opfer von körperlichen Beschwerden, vor allem Kopfschmerzen, Übelkeit und Benommenheit und erkennen, dass sie von heimlich durch in Getränke und Zigaretten gemischte Psychopharmaka, die während des Seminars gereicht werden, vergiftet werden.

Es wird ihnen klar, dass sich das Geheimnis im gut bewachten Gebäude C befindet, der Abteilung für die gewalttätigsten Patienten, in der sie auf einen Mann namens Edward „Teddy“ Daniels treffen. Dieser ist hier untergebracht, weil er angeblich seine Frau vor fünf Jahren auf bestialische Weise umgebracht hatte, jedoch in „Wirklichkeit“ ein Kollege der Agenten ist, der vor wenigen Wochen spurlos verschwunden ist. Er weiß, dass Dr. Cawley seine „besonderen“ Akten im alten Leuchtturm der Insel lagert, wo er auch Experimente an den Gehirnen von Menschen vornimmt. Inzwischen ist natürlich die gesamte Belegschaft der Insel hinter ihnen her, um das Missverständnis aufzuklären.

In den Akten im Leuchtturm können sie schließlich erfahren, dass sie Mitglieder eines okkulten Untergrunds sind, einer Ansammlung mystisch begabter Menschen, die im Geheimen operiert und ihre Fäden spinnt. Und dass sie vor einigen Monaten von Dr. Cawley aufgegriffen und gehirngewaschen wurden, um in den Untergrund zurückzukehren und dort Attentate zu begehen. Es bleibt die Frage, was die wahnsinnigere Erklärung ist?

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen