Ein NSC wie im Film: Randy Hickey, Avatar des Narren

Ein NSC wie im Film: Randy Hickey – Avatar des Narren (My Name is Earl)

„Tot zu sein ist mit Sicherheit schlechter als am Leben zu sein. Wenn man tot ist, kann man all die coolen Sachen nicht machen, die man als Lebender machen kann. Du und ich, wir können ganz viele coole Sachen machen, weil wir leben. Wir sind nicht tot, wir sind am Leben. Wenn wir tot wären könnten wir all die coolen Sachen nicht machen, die wir jetzt machen können, weil wir leben. Wenn man tot ist, kann man keine coolen Sachen machen. Bloß Leute, die am Leben sind, können coole Sachen machen, weil sie leben. Und man muss leben, um coole Sachen machen zu können. Dazu muss man am Leben sein. Ja, aber manchmal da passieren einem auch uncoole Sachen wenn man am Leben ist. Man kann manchmal in einen Unfall geraten oder sich sogar n Finger verstauchen. Oder manchmal sogar’n großen Zeh. Deshalb ist es auch schwer am Leben zu sein. Aber ich glaube es ist mit Sicherheit besser als tot zu sein.“

Randy gehört zu jener Schicht in den USA, die White Trash genannt wird. Durch exzessiven TV- und Bierkonsum zu einem monströsen Kind von 120 Kilogramm mutiert, klaut er, statt zu arbeiten, säuft, statt zu frühstücken, und haust in einem Trailer-Park in einer Kleinstadt im mittleren Westen. Doch obwohl Randy nicht besonders intelligent ist -manche sagen, er sei sogar an der Grenze zur geistigen Behinderung- so bringt seine kindlich-naive Art von Zeit zu Zeit fast schon philosophische Gedankengänge hervor, die für seine Zuhörer in bestimmten Situationen hilfreich sind und die man von ihm im Grunde nicht erwartet.

Er ist ohne seinen Bruder Earl, dem er seit frühester Kindheit bedingungslos folgt, alleine nicht überlebensfähig. Außerdem hat er große Angst vor jeder Art von Vögeln und vor Nonnen.

Seine einzige und wahre Liebe ist Catalina, eine hinreißende Latina und illegale Einwanderin, die als Zimmermädchen in dem Motel angestellt ist, in dem er mit seinem Bruder logiert. Sie hat sich mit den beiden angefreundet, und Randy hat sie bereits geheiratet, um ihre Auslieferung zu verhindern. Zwischenzeitlich arbeitet sie im nahegelegenen Striplokal „Club Chubby“ als Pole Dancer.

Im okkulten Untergrund ist Randy vollkommen unbekannt, allerdings ist er bereits auf dem besten Weg der neue „Gottesläufer des Narren“ zu werden. Und seine seherischen Fähigkeiten (s. Fertigkeit „Nachtgedanken“) können die Spieler sicherlich gut nutzen, falls sie bei einem Rätsel mal wieder in eine Sackgasse geraten sind.

Szenario-Idee: Randys Bruder Earl sitzt „natürlich unschuldig“ im Knast; Catalina macht für den „Club Chubby“ eine berufliche Fortbildung, und Randy langweilt sich im Motel.

Bei seine Streifzügen durch die Hotelzimmer – er weiß, wo Catalina ihren Generalschlüssel versteckt- findet er in einem der angrenzenden Zimmer einen Laptop und freut sich über die  „Porno-Maschine„, die er schnell an sich nimmt. Die danebenliegende Leiche bleibt unentdeckt.

Die Charaktere, die zufällig im angrenzenden Motelzimmer untergekommen sind, werden durch zwei ungemütliche Typen aufgeschreckt, die mit vorgehaltenen Waffen ihr Zimmer durchsuchen wollen. Sie suchen einen Laptop und vermuten ihn bei den Charakteren.

Wenn alles „gut“ geht, sollten sie sich kurze Zeit später mit Randy auf der Flucht befinden, um herauszufinden, was es mit dem Inhalt auf der Festplatte auf sich hat.

Es bleiben folgende Fragen: Wer sind die Typen, was ist auf der Festplatte, und können die Charaktere die Avatarengabe des Narren überleben, mit der Randy Schaden, der ihm zugedacht ist, zufälligerweise jemand anderen trifft ?

Persönlichkeit: Dumbass
Obsession:  Catalina

Temperament
Wutimpuls: Hunger. „Du weißt, dass ich wütend werde, wenn ich Hunger hab. Wie der Hulk, nur werde ich nich‘ grün und bekomm Muskeln, sondern mir wieder schwindellig und ich beisse Leute, die es nicht verdient haben. “
Furchtimpuls:  Vögel und Nonnen (Hilflosigkeit). „Ich weiß nicht wieso. Aber ich glaube unter der Mütze vom Papst ist ein Huhn versteckt.“
Tugendimpuls: Pragmatismus. „Wenn du mit jemand Freundschaft schliessen willst, dann am besten mit dem großen Typen. Ich weiß, wo ein Frisbee in ’nen Baum hängt.“

Attribute
Körper (Couchkartoffel) 70
Geklaute Sachen wegschleppen 50 ; Prügeln (Handgemenge) 30;
Abhauen (Sportlichkeit) 40

Schnelligkeit (behäbig) 50
Ausweichen 15; Fahren 15; Initiative 25; Schmiere stehen 30

Verstand (kindlich) 10
Fernsehtrivia (Allgemeinbildung) 10;  Sich tot stellen (Verbergen) 10;“Pornomaschinen“ benutzen 5; Wahrnehmung 10

Seele (offen) 90
Ausstrahlung 15; Avatar des Narren* 90; Lügen 15; Nachtgedanken 60

Geisteszustand
Gewalt 0/3
Isolation 0/0
Hilflosigkeit 0/0
Übernatürliches 0/0
Identität 0/0

Neue Fertigkeit
Nachtgedanken erinnert an die Methoden des Brainstormings oder freien Assoziieren. Obwohl es zunächst wie reiner Blödsinn klingt, vermag die dadurch entstehende endlose Assoziations-Kette dem Zusammenhalt verschiedenster Dinge schlechthin auf die Spur zu kommen und zu einem überraschenden Schluss führen. Damit sie funktioniert, muss man sich mit Randy in einem Bett  und er sich in seiner Einschlafphase befinden, weiterhin muss sein Gesprächspartner auf seine Fragen jederzeit ernsthaft antworten, um den Gedankenfluß nicht zu unterbrechen. Kurz vor dem Einschlafen kommt dann die Erleuchtung. Bei einem erfolgreichen Würfelwurf, gibt der Spielleiter den nötigen Hinweis. Simpel, genau wie Randy.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen