Einseitiger Spass

Andreas hat vor kurzer Zeit auf das One-Page-Dungeon „Mystery of Godzina House” hingewiesen, das im Zuge des diesjährigen 1PD-Wettbewerbs leider keinen der begehrten Preise abstauben konnte.

Ungerechtfertigterweise, wie ich denken, denn es hat ein gewaltiges Potential. Und so habe ich mich darangemacht, nachdem Jeff, der Autor, uns großzügigerweise die Erlaubnis dafür gegeben hat, es für Unknown Armies aufzubereiten.

Warum ein One Page Dungeon (1PD) für Unknown Armies?

Dungeoncrawl und Unknown Armies scheint eigentlich nicht so sehr zusammenzupassen, aber der Begriff ‚Dungeon‘ kann eigentlich viel freier interpretiert werden: denn auf eine Seite kann man (wie auch bei Amels Kurzschocker zu sehen) auch problemlos Detektiv- oder Intrigenabenteuer hineinquetschen. Und ein solches Kammerspiel kann eine reizvolle Alternative zu den typischen Szenarien sein, wo sich die Charaktere vollkommen frei bewegen können oder wie Alfred Hitchcock, so oder so ähnlich, einmal gesagt haben soll: „Der perfekte Thriller spielt mit zwei Personen in einer Telefonzelle.“

Also, Mitglieder des okkulten Untergrunds, lasst euch also mitziehen in die Villa Godzina, einsam gelegen in den Lausitzer Wäldern, die in der Zeit verloren scheint und lüftet ihr Geheimnis

____________________

Und hier noch ein paar Tipps, um es euch noch einfacher zu machen:

Nehmt für die männlichen Charaktere die Spielwerte von z.B. Harvey Duopoulous oder Jim Smith respektive bei den weiblichen die von z.B. Angela Forsythe oder Andrea Deutsch aus dem GRW und lasst unpassende Fertigkeiten weg oder ersetzt sie durch passende.

Für die übrigen NSCs oder sonstigen Begegnungen schreibt euch spontan die Attribute und Fertigkeiten auf, die in dieser Szene nötig sind (sind meist nur drei oder vier). Nehmt dabei keine Werte über 50, eher was im 20-30 Niveau (z.B. Wölfe: Gesundheit 20, Die Kehle herausbeissen 25 (Nahkampfschaden +3 [scharf]) ).

Die im Szenario erwähnten DOGgen hab ich mal ein bisschen ausgearbeitet:

DOGgen
„Je mehr ich von den Menschen sehe,
um so lieber habe ich meinen Hund.“

-Friedrich der Grosse

Eine auf zwei Beinen laufende sprechende genmanipulierte Hund/Mensch-Mutation.

Körper 90 (Hammerhart)
ANGRIFF! 40
Schnelligkeit 50 (aufrecht stolpernd)
Ausweichen 30, Initiative 30, Jagen 50, ERSCHIESST SIE! 30
Verstand 15 (nicht so schlau)
Die Befehle des Meisters richtig verstehen 15
Seele 20 (erschöpft)
Nicht gehorchen 20

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen