Ich und Matt Ruff

Vor einiger Zeit hab ich angefangen mir die dt. Romane von Matt Ruff zu kaufen. Drei an der Zahl [Anmerkung: Bad Monkeys kam erst vor kurzem dazu]. Es ist ein Tick von mir die Bücher in chronologischer Reihenfolge zu lesen, also hab ich mit Fool on the Hill angefangen. Schöner Roman, nach der Hälfte jedoch musste ich ihn zur Seite legen und was anderes lesen. Irgendwie anstrengend auf Dauer, dieser Ruff.

Gegen Ende hin hab ich das Buch immer öfter zur Seite gelegt und etwas leichteres konsumiert. Für die letzten 50 Seiten müsste ich mich sogar überwinden, den Roman zu Ende zu lesen. Dafür hab ich auch noch 2 Tage gebraucht. Und kaum hab ich das Buch zu Ende gelesen, stelle ich fest, woah was für ein geniales Buch. Schon komisch.

Seitdem hab ich 2 Warhammer Romane gelesen und den nächsten Thursday Next probiert. Aber irgendwie ist da so ein Zwang in mir, G.A.S. – Die Trilogie der Stadtwerke zu lesen. Mal sehen wie lange ich dem noch standhalten kann. 😀

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen