Illuminati

„Wer also allgemeine Freyheit einführen will, der verbreite allgemeine Aufklärung: aber Aufklärung heißt nicht Wort- sondern Sachkenntniß, ist nicht Kenntniß von abstracten, speculativen, theoretischen Kenntnissen, die den Geist aufblasen, aber das Herz um nichts bessern.“
                                     -Adam Weishaupt: Rede an die neu aufzunehmenden Illuminatos dirigentes. 1782.

Am 1. Mai des Jahres 1776 versuchten einige Studenten der Universität Ingolstadt, unter ihnen ein gewisser Adam Weishaupt, einen Geheimbund zu gründen, um der Vorherrschaft der Jesuiten in Wissenschaft und Lehre etwas entgegenzusetzen. Die Illumninaten waren geboren. Der Wunsch der Verbesserung und Vervollkommnung der Welt durch Bildung in einer freien und gleichen Gesellschaft ohne Fürsten und ohne Kirche waren zunächst in Einklang eines Kabals von mehreren jungen Aristokratinnen als Nachfolgerinnen des germanischen Mutterkultes, deren (natürlich weibliches) Oberhaupt Weishaupt nahe stand. Auf eine Empfehlung dieser Frau wurde auch der 1. Mai als Gründungszeitpunkt gewählt und schon bald gedieh die Vereinigung auf fast übernatürliche Weise. Bereits acht Jahre nach der Gründung zählte der Orden zwischen 2000 und 2500 Mitglieder, darunter mehrere regierende Fürsten, die sich den Ideen der Aufklärung verpflichtet fühlten, sowie prominente Geistesgrößen wie Goethe und Herder. Das ging solange gut, bis aus den Illuminaten ein reiner Jungs-Club wurde, der Frauen den Zutritt kategorisch verbot.
Dieses Oberhaupt war die frühe Feministin Marie Sophie Gutermann von Gutershofen, die diesen Schritt den Illuminaten sehr übel nahm. Mit einer Mischung aus folkloristischer Hexerei und subtiler Propaganda schaffte sie es, die Illuminaten als eine Konspiration der schlimmsten Art darzustellen, deren Methoden nahe dem des Satanismus stehen. Innerhalb kürzester Zeit galt Adam Weishaupt als der Aleister Crowley seiner Zeit. 1787 folgte ein Verbotsedikt, das die Rekrutierung von Mitgliedern für Illuminaten in Deutschland gar unter Todesstrafe stellte

Der Zauber (vergleichbar dem Kliomantenspruch Urbane Legende) ging aber sogar so tief, dass bis heute die Illuminaten als archetypische Abziehbilder jeglicher Verschwörungstheorie hinhalten müssen.

 

Oder handelt es sich bei diesen Gerüchten etwa nur um einen Teil der globalen Verschwörung?

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen