Johnny Laos Cocktailschirmchen

In Erwartung des neuen Kassiber Nr.5, der für Ende April 2011 avisiert ist, und der das Thema „Essen & Trinken“ haben wird, hier schon mal ein paar Kostproben. Falls der geneigte Leser daraus Inspiration erfährt und selber etwas für den Kassiber produzieren möchte, so würde ich mich über eine PN freuen.

Ein intelligenter Mann ist manchmal gezwungen, sich zu betrinken, um Zeit mit Narren zu verbringen. 
                             –Ernest Hemingway

Johnny Laos Cocktailschirmchen (schwaches Artefakt)

Dieses dipsomantische Artefakt sieht aus wie eins dieser typischen kleinen aus Holz und Papier bestehenden Cocktailschirmchen, die man wohl in jeder asiatisch angehauchten Loungebar findet. Falls ein Dipsomant einen Schluck aus einem Glas nimmt, in dem ein solches offenes Schirmchen steckt, so gibt ihm der Drink keine Ladung (obwohl er immer noch die Auswirkungen des Alkohols spüren kann). Einmal geöffnet kann ein Schirmchen nicht mehr wiederbenutzt werden.

Wird eins von Johnny Laos Cocktailschirmchen in ein Gefäß gesteckt, in dem ein Dämon (z.B. durch Geist des Weines) gefangen ist, saugt der geöffnete Schirm den Geist auf und hält ihn im Inneren gefangen. Das Schirmchen muss dann schnellstmöglich geschlossen werden, bevor der Dämon entkommen kann (Wurf auf Schnelligkeit, um zu sehen, ob dieser sich verpissen kann, bevor der Schirm zu ist). Falls er erfolgreich festgesetzt wurde, kann das Schirmchen genutzt werden, ihn in ein anderes Gefäß zu transferieren.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen