Krude Rollenspiele

erfordern krude Romane. Als Inspiration. Unknown Armies auf alle Fälle.

Daher hab ich mir mal folgendes bestellt:

  • Jeff Vandermeer: Die Stadt der Heiligen und Verrückten
  • Matt Ruff: alle drei Romane die bisher auf Deutsch erschienen sind
  • Jasper Fforde: die Romane um Thursday Next. Den ersten hatte ich ja schon. Vier gibt es davon derzeit.

Ach ja neben den ganzen Comics lese ich derzeit auch die Trilogie um Takeshi Kovacs. Ist zwar Cyberpunk mit SF. Ist mir aber von einem Freund empfohlen worden. Sehr schöne Romane, okay bin gerade mittig Band 1 (Das Unsterblichkeitsprogramm) aber gefällt mir ausnehmend gut. Jakob hat für Pandora auch ne Rezi geschrieben.

Meiner Rollenspielkrise hilft das zwar nicht, aber ich hab ne Beschäftigung.

In diesem Sinne, grübelt mal darüber nach ob Alex Abel und B. Abel Fish Cousins sind. 😉

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen