My Home is My Castle

Das ist UA: Das alltägliche Leben auf Symbolik untersuchen und überlegen, wie der okkulte Untergrund daraus das übliche Chaos machen könnte.

Die aktuelle Entwicklung im US-Immobilienmarkt ist so ein Punkt, ich bin mir allerdings noch nicht sicher, was die Symbolik genau bedeutet. Die Nachwehen der Immobilienkrise bewirken Millionen von Zwangsvollstreckungen. Manchmal steht der Vollstrecker unangekündigt im Haus und versucht Schlösser auszutauschen.

Das eigene Haus – gemietet oder gekauft – ist aber auch ein Schutz. Die sprichwörtliche Burg. Es muss doch etwas zu bedeuten haben, wenn dieser Schutz symbolisch genommen wird – abgesehen natürlich von der realen Gefahr der Obdachlosigkeit und der Nervigkeit des drohenden Umzugs. Die Sicherheit wird genommen, die Familie geschädigt. Zerstörerische magische Kräfte erhalten leichter Zugang und die Gefahr, dass einzelne Familienmitglieder aus dem sicheren Kreis hinaus ins Unheil „driften“, ist ebenfalls größer.

Was im Gegenzug bedeutet ein intaktes und gesichertes Haus, der Archetyp des Familienhauses, das Schutz bieten und warm halten soll? Können Serienkiller, Dämonen oder schädliche Magie dort überhaupt eindringen? Was geschieht mit Charakteren, die in so ein Haus einbrechen wollen?

Habt ihr vielleicht eine Idee dazu? Ich bin mir sicher, es steckt eine großartige Geschichte hinter dieser Symbolik, ich habe sie nur noch nicht gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen