Nevermind

Zu Ehren des ersten Konzerts von NIRVANA am 19. März 1988 eine Kampagnen-Idee aus dem okkulten Untergrunge.

NeverNeverMind

  1. Smells Like Teen Spirit – 5:02

Die Spieler erstellen ihre Charaktere als Teenager. Sie sollten die klassichen Underdogs in einer High-School darstellen. Regeltechnisch können sie sich bereits jetzt Avatare oder Adepten erschaffen, jedoch sollten diese Fähigkeiten in der ersten Spielrunde nicht bekannt sein. Vielmehr ist die unterdrückte Stimmung in einer amerikanischen Kleinstadt oder einer heruntergekommenen Metropole und ihren Einfluss auf die Teens Thema.

  1. In Bloom – 4:15

Nachdem sich die Charaktere genug beschnüffelt haben, stehen sie auf einmal im Mittelpunkt eines mächtigen übernatürlichen Ereignisses. Urplötzlich verstummen alle tierischen Geräuschn, kurz darauf ist überall in der Stadt ein dumpf kreischender metallischer Ton für exakt 33 Sekunden zu hören. Die Charaktere finden sich auf der Strasse vor dem Schulgebäude wieder, als -passend zu den von den Charakteren gewählten okkulten Fähigkeiten- diese spontan zu Tage kommen. Eine Avatar der fliegenden Frau wird sich in die Luft erheben, ein Plutomant wird alle Bankautomaten der Stadt dazu bringen, ihr Geld auszuspucken, ein Avatar des Boten wird all seine Gedanken über jeden Lautsprecher der Stadt verkünden, ein Dipsomant lässt Wein vom Himmel regnen, ein Avatar des Wilden Manns sammelt die Tiere der Stadt um sich, usw… Nach 33 Sekunden ist der Spuk vorbei, wie ein Blick auf die Turmuhr der High-School zeigt.

  1. Come as You Are – 3:39

Die Ereignisse der letzten Szene sind den Machern des okkulten Untergunds nicht verborgen geblieben. Gruppen wie MacAttack versuchen, das Potential der Teens auszuforschen. Bei ihrem nächsten Besuch bei MacDonalds werden sie nach dem Genuss eines Burgers Zeuge/Opfer eines signifikanten okkulten Ereignis. Gleichzeitig versuchen die Schläfer Hintergründe über die Teens zu bekommen. Diese erkennen, dass bei ihnen eingebrochen wurde und ihre Sachen durchwühlt wurden. Ihre Eltern werden unauffällig über sie befragt und die Schulverwaltung ordnet eine spontane Gesundheitsuntersuchung an. Währenddessen bekommen sie Besuch von einem Agenten der Neuen Inquisition, der ihnen ein Treffen bei LIFELINE TRUST vorschlägt

  1. Breed – 3:04

Es ist äusserst schwierig, LIFELINE TRUST mit Alex Abel in Verbindung zu kriegen. Der Trust selbst definiert sich als eine spendenfinanzierte Organisation, die Unterstützung für junge Menschen mit besonderen intellektuellen oder künstlerischen Fähigkeiten bietet. Die freundliche Frau, die die Charakter empfängt, macht ihnen schnell klar, dass sie weiß, welche Fähigkeiten die Teens besitzen und dass sie gewillt ist, ihnen Ausrüstung und Training zu geben, und insbesondere Schutz, da es da draussen Leute gibt, die die Charaktere lieber tot sehen wollten. Im Ausgleich dazu sollen sie nur ab und an ein paar einfache Aufgaben erledigen.

  1. Lithium – 4:17

Die Charaktere werden wie versprochen mit Ausrüstung, Geld und Waffen versorgt. Zudem können sie in den nächsten Monaten ihre Talente durch Training um 10 Punkte steigern und ihre Adepten/Avatarfähigkeiten definieren. LIFELINE TRUST verlangt in dieser Zeit nichts von den Charakteren, statt dessen haben sie die Gewissheit, dass ihre Verfolger verschwunden sind (Die neue Inquisition hat einen ihrer Dipsomanten einen Vergessenszauber auf die Gruppe sprechen lassen).

  1. Polly – 2:56

Die Frau, die sie bei LIFELINE TRUST willkommen geheißen hat, ist während des Trainings ihr neuer Mentor geworden. Die Charaktere sollten sie als kompetente und überaus sympatische Person kennenlernen, die auch für ihre Nöte ein offenes Ohr hat. Jedoch werden sie nie mehr über sie als ihren (falschen) Vornamen erfahren: Polly.

  1. Territorial Pissings – 2:23

Polly wird nun beginnen, den Charakteren kleine Aufgaben zu geben: Ein Grafitti in der Herrentoilette eines MacDonalds anbringen, eine Ampel an einer ruhigen Nebenstrasse sabotieren, einem Obdachlosen eine größere Menge Geld bringen. Die Reaktionen sollten in einem eher symbolischen Bezug stehen und nicht auf die Charaktere zurückzuführen sein. Ein Feuer im Frittenfett mit drei toten Mitarbeitern, ein Streik der Strassenbaugesellschaften, der in eine Straßenschlacht mit der Polizei mündet, der Angriff eines geistesgestörten Obdachlosen auf ein Mitglied der Stadtverwaltung.

  1. Drain You – 3:45

Polly beobachtet genau, wie die Charaktere ihre Aufträge ausführen. Erkundigen sie sich über die Folgen? Haben sie Probleme damit? Sind die Charaktere im moralischen Zweifel, so wird ihnen Polly klarmachen, dass alles einen guten Grund hat. Die MacAttacker vergiften ihre Kunden mit magischen Ladungen und machen sie wahnsinnig. Die Straßenschlacht mit der Polizei fokussiert die Presse und öffentliche Meinung auf die Missstände des örtlichen Straßenbaus. Das Mitglied der Stadtverwaltung war ein korruptes Schwein. Gleichzeitig gibt sie Belohnungen in Form von mehr Ausrüstungen/Training/Gefallen aus.

  1. Lounge Act – 2:37

Die Aufträge werden immer seltsamer, die Auswirkungen immer brutaler. Polly wird zunächst immer wieder beschwichtigend zur Seite stehen, doch wird neben dem vielen Zuckerbrot, nun auch die Peitsche eingesetzt werden. Letzteres in Form von Entzug der Möglichkeiten, die ein Unternehmen wie LIFELINE TRUST zu bieten hat, später werden auch Drohungen gegen Personen dazukommen, die den Charakteren am Herzen liegen. Vielleicht reicht dies aus und aus den Charakteren werden brave Mitglieder der NI, die ohne Murren zu Sklaven von Alec Abel werden. Wahrscheinlicher ist, dass diese versuchen, sich aus dem Würgegriff von Lifeline Trust zu befreien.

  1. Stay Away – 3:33

Die Charaktere bekommen Kontakt zu einer Frau namens Tobi, die Hilfe verspricht. Wahrscheinlich werden sie geschockt sein, wenn sie beim ersten Treffen auf eine Frau treffen, die Polly bis aufs Haar gleicht- mit Ausnahme einer Augenklappe am linken Auge. Sie erklärt, dass die einzige Möglichkeit aus der Sache herauszukommen, in einem Ritual besteht, das dem Vergessenszauber aus „Lithium“ entspricht. Als Gegenleistung will sie allerdings, dass die Charaktere Polly töten und Tobi ihr linkes Auge bringen.

  1. On a Plain – 3:17

Sollte der Deal stattfinden, zeigt es sich, dass das Ritual wohl doch nicht das gleiche ist. Die Charaktere müssen sich im Heizungskeller ihrer High-School treffen, sich nackt ausziehen und ihre Kleidung gemeinsam mit ihren Ausweisen, Kreditkarten und sonstigen Nachweisen ihrer Existenz verbrennen. Ist dies geschehen, so sind ihre Daten aus sämtlichen offiziellen Quellen verschwunden und einzig ihre Blutsverwandten und Leute, die an diesem Ritual teilnehmen, können sich noch an sie erinnern. Wenn sie aus dem Keller hervortreten, erkennen sie außerdem, dass sie sich auf einer sich ins Unendlich erstreckende einsamen Ebene befinden, dessen Mittelpunkt die menschenleere High-School ist. Begeben sie sich auf die Suche, so finden sie in weitverstreut Gräber, in denen jeweils eine weibliche Leiche in verschiedenen Phasen der Verwesung liegt. Die Leiche gleicht Polly, wenn ihr auch in jedem Grab ein anderer Körperteil fehlt.

  1. Something in the Way – 3:51

Die Charaktere finden schließlich in einiger Entfernung ein weiteres Gebäude. Es ähnelt von Aufbau und Größe dem Kopf der New Yorker Freiheitsstatur, doch das Profil ist das eines gutaussehenden schwarzen Mannes, Alex Abel. Im Inneren befindet sich ein Schreckensdiener, den es zu beseitigen gibt, bevor die Charaktere durch das linke Auge der Statur blicken können und ihre Stadt mitsamt Menschen sehen können. Brechen sie durch das Auge, so befinden sie sich im Zifferblatt der Turmuhr ihrer High-School und können entkommen. Die Uhr wurde übrigens von einem ehemaligen Schüler gespendet, einem erfolgreichen Geschäftsmann namens Alex Abel.

13           Endless, Nameless – 7:24

Von hier aus können die Charaktere -von fast allen vergessen- ihr Leben weiterleben. Viel Erfolg im okkulten Untergrund…

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen