Die Platon Group

„Wer sie nicht kennte,
die Elemente,
ihre Kraft
und Eigenschaft,
wäre kein Meister
über die Geister.“
aus Goethes Faust

 
Historie

Der okkulte Untergrund ist die personifizierte Symbolik und so ist es kein Wunder, dass es Gruppen gibt, die die magische Kraft der vier Elemente der westlichen Symbolik für sich entdeckt. Die Ganzheitlichkeit, die im perfekten Zusammenspiel der Elemente ihre Erfüllung findet, ist gleichzeitig ein Fokus, der die Macht einer solchen Gruppe verstärkt. In unserer postmodernen Welt wird jedem Element ein Potential zugeordnet: Ideen und Informationen der Luft, Fakten und Orte der Erde, Veränderung und Schwindel dem Wasser und Zerstörung und Libido dem Feuer.

Einer der bekanntesten okkulten Gruppierungen zurzeit ist die „Platon Group“, die in Pittsburgh, Pennsylvania ihr Unwesen treiben. Nach aussen eine erfolgreiche Werbeagentur, besteht sie aus vier der mächtigsten Adepten der USA.

Der altgriechische Philosoph Platon (ca. 428-347 v. Chr.) ordnete in seinem mystischen Schriftwerk Timaios jedem der vier Elemente je einen regelmäßigen Körper zu und stellte sie als Kreislauf dar. So benannten sich die Mitglieder auch nach Figuren aus diesem Werk: Timaios, Kritia, Hermokrates und Periktione. Da die vier Elemente je zur Hälfte dem weiblichen und dem männlichen Prinzip zugeordnet sind, sind auch die Mitglieder der Gruppe passend verteilt.

Mr. Peter Stone, der Urbanomant, dessen Reich Pittsburgh, die Stahlstadt, ist, wird als Kopf der Gruppe angesehen. Er ist auch der Geschäftsführer der Platon Group. Seine Familienwurzeln sind tief in Pittsburgh verschlungen und es heißt sein stählerner Blick kann Leute erstarren lassen. Mitglieder des okkulten Untergrunds ahnen bereits, dass dies nicht nur eine Redewendung ist. Sein Codename ist Timaios.

Mrs. Zoe Windham alias Periktione ist eine Infomantin. Eine hochorganisierte und gewissentliche Systemadminstratorin mit einer Vielzahl ungewöhnlicher Fertigkeiten. So ist sie auch für das Account-Planning zuständig. Im Rahmen okkulter Tätigkeiten ist sie die Sprecherin der Gruppe und scheint immer ein Lächeln auf dem Gesicht zu haben. Manchmal liebt sie das Risiko ein wenig zu sehr, aber ihre Fertigkeiten im Pokern und ihr dann undurchsichtiges Gesicht hat sie mehr als einmal aus brenzlichen Situationen geretttet.

Mr. Martyn Fleet ist ein Personomant, der in der Gruppe den Namen Hermokrates trägt. Martyn ist seit 1997 der Creative Director der Werbeagentur. Er arbeitet bereits seit 25 Jahren in der Werbung und hat hunderte von erfolgreichen Kampagnen für Klienten in Vertriebs-, Tourismus- und Finanzbereichen ausgearbeitet. In den letzten Jahren gewann die Agentur unter seiner kreativen Führung einige der begehrtesten Preise der Branche. Sein besonderes Geheimnis liegt darin, dass er all seine Kampagnen unter den Blick verschiedenster Zielgruppen entwirft, in die er sich wahnsinnig gut „versetzen“ kann.

Mrs. Emilia Loveless ist die Entropomantin der Gruppe. Die junge Afroamerikanerin ist eine sehr intuitive Numerologin und Astrologin, die erstaunlich fähig darin ist, das Schicksal einer Person hervor zu sagen. Sie nutzt dabei weniger die herkömmliche Astrologie als vielmehr die Macht des zufälllige Auftretens von Kometen. In der Agentur ist sie für die strategische Planung zuständig. Ihr Codename ist Kritia.

 Elemente (c) Kaid

 Unternehmungen

Die Platon Group hat sich zum Ziel gesetzt, das okkulte Potential von Pittsburgh zu ihrem gemeinsamen Vorteil zu nutzen. Durch die Agentur besitzen sie ein Informationszentrum über die profanen Machtverhältnisse in der Stadt und eine stetige Geldquelle. Durch das Sammeln von Artefakten wollen sie auch die okkulten Mächte der Stadt lenken. Sie gehen dabei recht unauffällig vor, weshalb es bislang nur einer der großen Gruppen der unbekannten Armeen gelungen, herauszufinden, wer sie sind (s. Gerüchte)

Ressourcen

Die finanziellen Möglichkeiten der Gruppe sind zwar mit denen der Neuen Inquisition nicht zu vergleichen, aber Geld ist nicht wirklich ein Problem. Alle Mitglieder sind finanziell abgesichert und wissen gut zu leben. Im zweiten Untergeschoß des USX Tower, 600 Grant Street, in dem sie ihre Büros haben, befindet sich ein Kellerraum, in dem einige Artefakte gesammelt wurden. Neben zwei Aktenschränke, gefüllt mir Fluchblättern (s. GRW) finden sich hier ein Original-Necrophon aus dem Besitz von Henry Ford und ein deaktivierter Golem.

Gerüchte

Angeblich hatte die Neue Inquisition im letzten Jahr den Versuch unternommen, die Platon Group zu vernichten , nachdem ein Übernahmeversuch durch Alex Able gescheitert war. Sie setzen eine Gruppe von vier Adepten ein, um durch eine Neuinterpretation des Elementenbundes das enge Band der Platon Group zu kontrakarieren. Die Gruppe, die aus einem Videomanten (Luft), einem Dipsomanten (Wasser), einer Kliomantin (Erde) und einer Pornomantin (Feuer) bestand, wurde aber kurz nach ihrem Eintreffen in Pittsburgh von den Bundesbehörden verhaftet. Als Grund wurde ein bevorstehender terroristischer Anschlag genannt. Nur der Dipsomant, der in den schwer einsehbaren offiziellen Unterlagen mit den Initialen D.A. identifiziert wurde, konnte entkommen. Vielleicht hätten sie sich nicht in Bobby Mackey’s Music World treffen sollen.

Die­ser Arti­kel ent­stand im Rah­men des Kar­ne­vals der Rol­len­spiel­blogs „Feuer, Wasser, Erde, Luft [Februar 2012]“, der von Spiele-im-Kopf orga­ni­siert wird. Weitere Bei­träge fin­det man hier:  klick!

 

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen