Rain Dog

Tom Waits hat heute Geburtstag.
Ihm ist es in fast vier Jahrzehnten Showbusiness gelungen, ein kaum durchdringbares Dickicht um die ächzende, krächzende Kunstfigur zu kultivieren. Man weiß die wichtigsten biografischen Eckdaten, ein wenig über die Kindheit als Lehrersohn und dass er seit über dreißig Jahren mit seiner Muse Kathleen Brennan verheiratet ist, der Rest ist und bleibt Privatsache.

Sein musikalisches Werk umfasst mehr als zwanzig Alben, und seine schauspielerische Leistung kann in mehr als fünfundzwanzig Filmen angeschaut werden.

Er beschreibt den Rand der Gesellschaft mit gebrochener und rauer Stimme und erzählt von den Schattenseitne des Lebens, ernsthaft und selbstironisch, laut und zart, traditionsbewusst und unberechenbar. Seine Lieder sind voll Trauer, Ironie und Sarkasmus über Geschichten von der Kehrseite des amerikanischen Traums. Auch in seinen Filmrollen verkörpert er dieses Gefühl.

Und seine Texte sind tolle Inspirationen für Geschichten aus dem Okkulten Untergrund!

Auf dieser Seite gibt es einen Zufallsgenerator, der aus Textzitaten seiner Lieder kleine Szenarioideen zusammenbaut, mit denen man direkt losspielen möchte.

Beispiel gefällig?

A mysterious diner where life is always beautiful, tempting late-night visitors from the Interstate to stay.
He burned down his house, drunk and laughing, the flames Halloween orange and yellow.
He builds a strange machine out of bones, unaware of his neighbor’s snooping.
A world going on, underground, while the rest of the world is asleep.

TomWaitsTatoo

Gerüchte um Tom Waits aus dem Okkulten Untergrund

Rain Dogs
“Oh, how we danced and we swallowed the night
For it was all ripe for dreaming
Oh, how we danced away all of the lights
We’ve always been out of our minds”

In Wirklichhkeit ist Mr. Waits ein spiritueller Führer namens Swami Tot und steht einer Gruppe von Dipsomanten vor. Seine Lehre entwickelte er aus dem Hinduismus, jedoch nicht im Sinne einer Abstinenz vom Alkohol, sondern im Gegenteil, mit dem  Ziel, ein heiliges Getränk zu erschaffen, das möglichst „rein“ sein solle. Die Gruppe nennt sich „Rain Dogs“ in Anlehnung an die heiligen Hunde, die als Boten und Verbinder des Diesseits und Jenseits gelten.

Bottom of the world
“Satchel Pudding and Lord God Mose
Sitting by the fire with a busted nose
That fresh egg yeller is too damn rare
But the white part is perfect for slicking down your hair”

Jedes Frühjahr verschindet Tom Waits für ein Wochenende zu einer Geheimtour. Diese Open Air Konzerte finden fernab jeder Zivilisation statt und ziehen Gottläufer aus ganz Amerika an. Hier trifft man auch hochinteressante Leute wie das „Eyeball Kid“ und „Lord God Mose.“

What’s he building?
“He has no friends but he gets a lot of mail
I’ll bet he spent a little time in jail
I heard he was up on the  roof last night
Signaling with a flashlight
And what’s that tune he’s always whistling”

Schlussendlich fragt sich der Okkulte Untergrund: Auf was wartet Tom eigentlich?

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen