Currently browsing tag

Amerikanischer Traum

Die Goldenen Bögen

Das erste McDonald’s Restaurant wurde am 15. Mai 1940 noch als „McDonald‘s Bar-B-Q“ von den Brüdern Richard und Maurice McDonald (alias „Dick & Mac McDonald“) in San Bernardino bei Los Angeles eröffnet. Während es seither als der erste Fast-Food-Betrieb der USA gilt, dessen Francise-Idee auf dem Konzept der weltweiten Gleichheit …

Nevermind

Zu Ehren des ersten Konzerts von NIRVANA am 19. März 1988 eine Kampagnen-Idee aus dem okkulten Untergrunge. Smells Like Teen Spirit – 5:02 Die Spieler erstellen ihre Charaktere als Teenager. Sie sollten die klassichen Underdogs in einer High-School darstellen. Regeltechnisch können sie sich bereits jetzt Avatare oder Adepten erschaffen, jedoch …

Rain Dog

Tom Waits hat heute Geburtstag. Ihm ist es in fast vier Jahrzehnten Showbusiness gelungen, ein kaum durchdringbares Dickicht um die ächzende, krächzende Kunstfigur zu kultivieren. Man weiß die wichtigsten biografischen Eckdaten, ein wenig über die Kindheit als Lehrersohn und dass er seit über dreißig Jahren mit seiner Muse Kathleen Brennan …

Kennedys Hirn

3 Verschwörungstheorien aus dem okkulten Untergrund zum Kennedy-Attentat vor 50 Jahren Der Fluch der Kennedys Der Fluch der Kennedys schlägt immer wieder zu: Die bekanntesten Fälle unseres Jahrhundert: Die Brüder John und Robert werden 1963 respektive 1968 ermordet, John, Jr. stirbt bei einem Flugzeugabsturz zusammen mit seiner Frau und Schwägerin …

Hunter S. Thompson

„Renn um dein Leben, Sportsfreund, denn das ist alles, was dir bleibt.“   aus: Der Fluch des Lono Hunter Stockton Thompson (* 18. Juli 1937 in Louisville, Kentucky; † 20. Februar 2005 in Woody Creek bei Aspen, Colorado) war ein journalistischer Berserker, er war Mr. Fear-and-Loathing und ein kleiner verdammter Bastard. …

Lost in Amerika

Nicht erst seit der letzten Präsidentenwahl habe ich mir überlegt, wieviel von dem Amerika, das wir kennen, auf reiner Fiktion beruht. Wir werden überschüttet mit Eindrücken aus den Staaten, in erster Linie durch Filme, und bei meinem ersten Besuch in New York vor einigen Jahren, war da die ganze Zeit …

The Booth at the End

Ein Tipp von dem sympatischen Screenplay-Blog:   Ein typisches amerikanisches Café. Dick gepolsterte Sitze. Vom halbstündlichen Wischen glatte, glänzende Tische. Autos fahren vorbei. Die Kellnerin im Rock geht mit einer Kanne herum. An einem Tisch sitzt ein Mann im schwarzen Sakko. Darunter trägt er eine ebenso schwarze Weste und ein …

Charles Bukowski

Ein Charakter für Unknown Armies Fifties “If you’re going to try, go all the way. This could mean losing girlfriends, wives, relatives, jobs and maybe your mind.” aus “Roll the Dice” von Charles Bukowski Man vergleicht ihn mit Dostojewski, Rimbaud, Hemingway und Miller. Er hing in Bars rum und liebte …

PSYCINT

Als Hintergrundorganisation für die Charaktere in meiner kommenden UA-Kampagne in den USA der Fünfziger wurde die fiktive Abteilung PSYCINT in Anlehnung an das COINTELPRO Program des FBI erschaffen. Hier ein kurzer Abriss: “This is a rough, tough, dirty business, and dangerous. It was dangerous at times. No holds were barred…. …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen