Currently browsing tag

Personomantie

Under Pressure

“Insanity laughs under pressure we’re cracking Can’t we give ourselves one more chance?” -Under Pressure, Queen Manchmal will Unknown Armies einfach Actionkino sein. Die Spieler grübeln zum x-ten Mal über ihre weiteren Schritte nach, während der Spielleiter das Gefühl hat, mal etwas Tempo zu geben. Hier also ein paar Ideen, …

Review: Dark Corners (Film)

Susan Hamilton könnte eine glückliche Ehefrau sein, mit einem tollen Haus und einem sie anbetenden Ehemann, doch zwei gravierende Missstände belasten ihre Existenz: Erstens kann sie keine Kinder bekommen. Zweitens träumt sie, sobald ihr die Augen zufallen, höchst realistisch vom grauenhaften Dasein als mittellose Leichenwäscherin namens Karen Clarke. Diese sieht …

UA 50ies – Shake, Rattle and Roll

UA 50ies – Die unbekannten Fünfziger Als Alternative zum Postmodernismus des ausgehenden 20./angehenden 21. Jahrhunderts im Grundregelwerk wollen wir hier ein alternatives Zeitsetting für Unknown Armies vorstellen. Die Idee wurde aus dem Artikel über die Twilight Zone geboren. Das Amerika der Fünfziger ist voller symbolischer Spannungen und Paradoxen. Grund dafür …

Review: Human Target (Comic)

Christopher Chance ist ein Mann, der sich in jeden beliebigen anderen Menschen verwandeln kann. Er nutzt dies aus, um für seine Auftraggeber an deren Stelle sich der Gefahr eines Attentats oder sonstiger gefährlichen Situationen auszusetzen. Dabei nimmt er nicht nur das Äußere seiner Auftraggeber an, sondern er scheint wirklich vollkommen …

Review: Freeze Frame

Seitdem Sean Veil vor zehn Jahren vom Verdacht des Dreifachmordes freigesprochen wurde, lebt er in einem ehemaligen, gut verriegelten Fabrikgebäude in London und filmt jede Sekunde seines Daseins mittels mehrere Dutzenden von Kameras, die wirklich jeden seiner Schritte aufzeichnen. Sein selbsterdachtes Motto dabei lautet „Off camera is off guard“. Selbst …

TPLIF: Gefängnisklone

Fakt ist, dass amerikanischen Gefängnisse ja ausgelastet sein sollten und dass das Betreiben lukrativ ist: Jeder hundertste US-Bürger sitzt im Gefängnis und Private Gefängnisse profitieren von der Krise. Aber der Zuteilung von staatlichen Budgets die Kosten des menschlichen Klonens entgegenzusetzen, ist doch etwas fragwürdig. So etwas klingt eher nach medizinischen Experimenten. …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen