Unknown Armies ist für mich…

…Neil Gaiman trifft James Ellroy. Stell dir vor Niemalsland spielt nicht unter London sondern unter Los Angeles. Unter L.A. sieht es ganz anders aus. Da haben wir noch mehr Schmutz als oben. Da gibt es Filmstars die Sachen machen… das glaubst du gar nicht. Ab und an taucht einer dieser Filme oben auf und findet seine kleine Gruppe Perverser, aber lang bleibt der Film nicht oben, denn was nach Unten gehört, bleibt Unten.

Dann gibt es da die Versager, die Ausgestoßenen, die Vergessenen. Das sind die Mordopfer an die sich keiner mehr erinnert, ungelöste Fälle. Das sind die Opfer, die die Cops auf dem Gewissen haben und die man hat verschwinden lassen. Das sind die Kinder, die von ihren Müttern vergessen wurden, als sie auf der Jagd nach dem schnellen Dollar waren. Hier unten finden sie ein zu Hause.

Harte Weiber, Grausame Kerle. Filmwesen die es in die Realität geschafft haben. Sexsymbole denen goldene Götzen erbaut werden. Öliger Regen, finstere Tiefhäuser die nach unten reichen und dort hinten, in den dunklen Hügeln das LAND-Zeichen. Vier Buchstaben die von oben (HOLLYWOODLAND) abgeschnitten (HOLLYWOOD) und nach unten (LAND) gewandert sind. Das ist LAND – Die Stadt unter der Stadt.

Hart wie mein Knie in deinem Magen muss es sein. Kompromisslos und phantastisch. Horror aus der brodelnden Urängstesuppe. Viele der Typen in Unter-L.A. sind da, weil du Schuld bist. Hast du nicht die Beweise verschwinden lassen? Hast du nicht die Kleine ein bisschen zu hart rangenommen letzte Nacht? Hat ihr Junge euch nicht durchs Schlüsselloch beobachtet? Was ist mit dem Junkie an der 65sten? Lange nicht mehr gesehen, könnte daran liegen, dass er sich von deiner Dollarspende den goldenen Schuss gesetzt hat. Warst ihm ne schöne Hilfe. Immerhin hat er es hinter sich. Oder ist es vielleicht da unten noch schlimmer? Nachts, in der Dunkelheit…

A friend came around.
Tried to clean up this town,
His ideas made some people mad.
But he trusted his crowd,
So he spoke right out loud
And they lost the best friend they had
.
– Gram Parsons and Chris Hillman
Sin City

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen