Wenn der Tiger erwacht

“Rioting – the unbeatable high
Adrenalin shoots your nerves to the sky
Everyone knows this town is gonna blow
And it’s all gonna blow right now.”
-Riot, Dead Kennedys

Wann immer im Unknown-Armies-Setting Magie öffentlich gemacht wird, also vor einer größeren Gruppe unbedarften Personen gewirkt wird, kann es zu einem Aufstand kommen. In UA-Speak heißt das „den Tiger wecken“. Das Grundregelwerk hat dafür einen eigenen Absatz, der regeltechnisch die Auswirkungen auf Charaktere, Zeugen und die Umgebung beschreibt. Um her ein wenig Abwechslung hinein zu bekommen, folgen nun zwei Tabellen, die zusätzliche positive wie negative Auswirkungen beschreiben.

Kommt es also bei dem Krawall-Wurf zu einem Aufstand, blickt man nochmal auf den Würfel. Ist die Zehnerstelle gerade gibt es einen Vorteil, ist so ungerade eine nachteilige Auswirkung, Die Einerstelle des Würfels bestimmt die genaue Auswirkung.

Vorteilhafte Auswirkungen des Aufstands

  1.  Die eingreifenden Ordnungskräfte sind schnell da und bringen die Situation geordnet unter Kontrolle. Der Aufstand endet innerhalb der nächsten 1W10 Minuten. Die Anzahl der Verletzten und der finanzielle Schaden halbieren sich.
  2. Die Menge teilt sich und ein NSC und/oder ein wichtiger Gegenstand kommen zum Vorschein
  3. Nach einem kurzen Ausbruch der Gewalt, siegt doch das Entsetzen. Die Dauer des Aufstands halbiert sich und die Menschen fliehen. Zurück bleiben diejenigen, die mindesten zwei Härtekerben in Übernatürliches besitzen.
  4. In dem Durcheinander wird ein möglicher Verfolger abgehängt oder Beweise, die für die Charaktere nachteilig sind, gehen verloren.
  5. Eine Stimme der Vernunft erschallt. Ein Avatar des Demagogen findet zu sich und nutzt die Menschenmenge, um seine besondere Wahrheit zu verkünden. Die Menge beruhigt sich augenblicklich und die Charaktere kommen ohne Schaden davon. Danach verschwindet der Demagoge spurlos (oder doch nicht?)
  6. Der Aufstand gibt einem der Charaktere Gelegenheit eine Ladung zu gewinnen oder seinen Avatarwert zu erhöhen (Bsp.: Ein Avatar der Mutter kann ein Kind vor dem Mob mit ihrem Körper schützen, ein Dipsomant findet in einem geplünderten Laden eine Flasche des besten Fusels, …)
  7. Die Menge findet einen Sündenbock, der fälschlicherweise als Auslöser des Chaos vermutet wird. Der Aufstand geht normal weiter, jedoch muss keiner der Charaktere Schaden nehmen, weil er als „einer von denen“ erkannt wurde.
  8. Die Panik löst ein übernatürliches Phänomen aus, das jedoch so schön ist, dass die Menge gebannt davor stehen bleibt und es anstarrt, bevor es sich in Nichts auflöst. Die Schäden an Menschen und Dingen sind minimal (ein Viertel des ursprünglichen Wurfes, SCs und NSCs bleiben unbeschadet).
  9. Der Schock über den Gewaltausbruch ist tief in das Bewusstsein und Schamgefühl der Menschen gedrungen. In den nächsten 1W10 Tagen gibt es bei einem erneuten Erwachen des Tigers einen Malus von -10 auf den Aufstandswurf.
  10.  „Ein klarer Fall von Massenhysterie“. Die Medien finden eine einleuchtende „natürliche“ Erklärung für das auslösende Phänomen, dass von allen „geschluckt“ wird. Die allgemeine Rationalisierung gibt für das nächste Erwachen des Tigers einem Malus von -30 auf den Aufstandswurf.

riot_kid

Nachteilige Auswirkungen des Aufstands

  1.  Die eingreifenden Ordnungskräfte sind da und machen die Situation noch schlimmer. Die Anzahl der Verletzten und der finanzielle Schaden verdoppeln sich.
  2.  Im Getümmel geht den Charaktere etwas Wichtiges verloren oder wird gestohlen
  3. Die Menge kommt in den Besitz von Waffen (Plünderung eines Waffenladens; den Ordnungskräften werden die Waffen abgenommen). Die Anzahl der Verletzten und Toten und der finanzielle Schaden verdreifachen sich.
  4.  Ein Charakter stürzt und fällt vor die Füße eines seiner schlimmsten Feinde. Dieser hat einen freien Angriff, falls dem Charakter kein Wurf auf Initiative gelingt.
  5. Wer Wind säht. Eine Entropomantin nutzt das Chaos, um sich eine Ladung zu beschaffen. Die Charaktere können sie lachend inmitten der panischen Menge erkennen, bevor sie für immer (?) verschwindet. Der Krawall wird automatisch 1W10 Minuten länger andauern.
  6. Der Aufstand zwingt einen der Charaktere dazu, sein Tabu zu brechen (Bsp.: Eine fliegende Frau wird von der Polizei in Gewahrsam genommen, ein Personomant gerät außer sich und zeigt sein wahres Ich,…)
  7. Der Mob umzingelt den auslösenden Charakter und jene, die zu ihm gehören. Zeit für einen letzten Wurf auf „Ausweichen“ oder sie nehmen Schaden in Höhe des unmodifizierten Krawallwurfs.
  8. Die Panik löst ein übernatürliches Phänomen aus, das so schrecklich ist, dass der Aufstand doppelt so lange dauert, wie zuvor ermittelt. Außerdem kann es sein, dass ab diesem Zeitpunkt eine Übernatürliche Wesenheit (z.B. ein Wiedergänger) sein Unwesen in der Gegend treibt.
  9. Der Aufstand der Anständigen“ Am Ende des Aufruhrs gibt es immer noch Gruppen, die nach den Verursachern suchen. In den nächsten 1W100 Tagen kommt es immer wieder zu Gewalt und einzelnen Pogromen gegen Unschuldige.
  10. Die Presse berichtet über die Sache oder ein Handyvideo kommt in den Umlauf. Bevor die Schläfer die Gelegenheit haben, die Sache unter Kontrolle zu bekommen und sich um den Auslöser des Aufstandes zu kümmern, kommt es durch den Beweis zu 1W10 weiteren Aufständen
    1-4 in der direkten Umgebung
    5-7 im Landkreis
    8-9 im Land
    0 weltweit

Und jetzt: Hey-ho, Let’s go!

___________________________________

Dies ist ein Artikel zum Thema Aufstände, Rebellionen für den aktuellen Karneval der Rollenspielblogs.

Logo_RSPKarneval_500px

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen